DutchEnglishFinnishFrenchGermanNorwegianPolishRussian
MiKrozement auf Fliesen

Mikrozement auf Fliesen auftragen

Wer Microzement auf Fliesen auftragen möchte sollte grundlegend informiert sein, wie Fliesen aufgearbeitet werden müssen, damit ein neuer Belag auf Ihnen haftet. Egal ob es hier um Mikrozement oder Putze oder neue Fliesen handelt. Die alten Fliesen müssen tragfähig sein, bedeutet dass das neue Material optimale Haftung findet.

Wie Sie bei Wandfliesen vorgehen können

Viele Wege führen nach Rom. Und sicherlich haben viele Handwerker Ihre bevorzugte Vorgehensweise. Ich möchte Ihnen hier einige Vorstellen. Gleichgültig welchen Weg Sie wählen, allerdings muss als erstes dafür gesorgt werden, dass die Fliesen eine Oberfläche haben, an denen das neue Material haftet.

  1. Als erstes Reinigen die gründlich die Oberfläche, sie sollte immer frei von Staub, Fetten, Ölen, Seifen usw. sein.
  2. Kontrollieren Sie die Fläche auf Beschädigungen, Risse in Fugen, lose Fliesen usw.
  3. Lose Fliesen entfernen, brüchige Fugen entfernen, dazu eignet sich ein Multifunktionstool mit dem richtigen Diamantsägeblatt.
  4. Ggf. Staub absaugen, reinigen.
  5. Tragen Sie einen Quarz-Haftgrund auf. Mit einer Rolle oder einem Pinsel.

Fliesenkleber-Methode

Bei der Fliesenkleber-Methode gehen Sie wie folgt vor. Verschließen Sie zunächst alle fehlenden und defekten Flächen. Bei defekten Fugen mischen Sie den Kleber etwas dünner an und verfüllen die Fugen im ersten Schritt neu. Mit der normalen Konsistenz der Masse können Sie die fehlenden Fliesen ausbessern und eben abziehen. Anschließend empfehlen wir das Auftragen des Fliesenklebers mit einer großen Zahnkelle, wie bsw. 8er oder 10er Zahn. Bei großen Unebenheiten kann auch 12er Zahn gewählt werden. Schneiden Sie das Arminierungsgewebe in die passenden Länge und legen Sie die auf die Fliesenkleberoberfläche auf. Reiben sie leicht mit den Händen über das Netz, damit das Netz haftet. Jetzt nehmen Sie eine Glättkelle und streifen das Glasfasernetz fest. Das Netz sollte vollständig unter der Oberfläche des Fiesenklebers verschinden. Schaffen Sie so eine glatte und ebene, feste Oberfläche. An Ende können Sie durch aufsprühen von ganz wenig Wasser und einer Glättkelle im steilen Winkel, die Oberfläche sehr glatt abziehen. Trocknen lassen und der Untergrund ist tragfähig und Rissüberbrückend durch das Arminierungsgewebe.

Putz-Methode

Bei der Putz-Methode gehen Sie genauso vor, wie mit dem Fliesenkleber. Sie können MP75 von Knauf für den Wohnbereich (Wand) nutzen.  Oder einen Kalk-Zementputz bpsw. von Baumit für das Badezimmer.

Mikrozement-Base-Methode

Mit dem Mikrozement-Base (bei uns erhältlich) können Sie die fehlende Fliesen und alle Fugen (auch die intakten Fugen) mit der Masse eben füllen und abziehen. Anschließend trocknen lassen und fertig. Zu empfehlen, wenn Sie kein Arminierungsgewebe benötigt wird und der Untergrund frei von Spannungen ist.

Wie Sie bei Bodenfliesen vorgehen können

Die Aufbereitung für den Boden sieht etwas anders aus. Je nach Untergrund kann es sich empfehlen eine andere Vorgehensweise anzustreben.

  1. Als erstes Reinigen die gründlich die Oberfläche, sie sollte immer frei von Staub, Fetten, Ölen, Seifen usw. sein.
  2. Kontrollieren Sie die Fläche auf Beschädigungen, Risse in Fugen, lose Fliesen usw.
  3. Lose Fliesen entfernen, brüchige Fugen entfernen, dazu eignet sich ein Multifunktionstool mit dem richtigen Diamantsägeblatt.
  4. Optional: Sie können die Oberfläche der Fliesen auch mit einer Sanierungsfräse abfräsen und somit für mehr Haftung sorgen. Mit einem routierenden Diamantschleifaufsatz für Betonflächen fräsen Sie einfach Glasuren und Unebenheiten ab. Je nach Ergebnis zeigt sich dann, wie Sie die Fläche weiter bearbeiten können
  5. Staub absaugen, reinigen.
  6. Tragen Sie einen Epoxid-Haftgrund auf die Oberfläche auf. (bei uns erhältlich)

Optimale Bodenfliesen als Grundlage

Ist das der Fall und ist Ihr Boden gerade, eben und die Fliesen, sowie die Fugen und der alte Belag noch fest, dann empfehlen wir die Mikrozement-Base-Methode (bei uns erhältlich). Verfüllen Sie alle Fugen und schaffen Sie eine ebene Fläche. Anschließend können Sie das Mikrozement nach Grundierung des Base-Materials aufragen.

Ungerader Boden und defekte Stellen

Ist der Boden ungerade und muss ausgeglichen werden, dann müssen Sie mit einer selbst nivellierenden Ausgleichsmasse arbeiten. Je nach Ausgleichsmasse können Sie unterschiedliche Höhendifferenzen ausgleichen.

Mikrozement auftragen

Kontrollieren Sie Ihre Vorarbeiten. Achten Sie darauf, dass der Untergrund gut durchgetrocknet und auch tragfähig ist. Grundieren Sie die Oberflächen bevor Sie mit der Bearbeitung beginnen.

 

Eine allgemeine Anleitung finden Sie hier >>

Weitere Anleitungen sind unter den jeweiligen Produkten zu finden.

preloader